tmRTG hero
tmRTG hero mobile

Digitale Gleisvermessung

Infrastruktur Manager

Effect Image

Referenced Track Geometry (tmRTG)

Gleise können nun sicher und 16 Mal schneller als bisher bei gleichbleibender Präzision vermessen werden.

Für die Vermessung müssen Infrastrukturbetreiber Streckenabschnitte nicht mehr sperren und Ihr Personal braucht die Gleise nicht mehr zu betreten. Mit Referenced Track Geometry (tmRTG) können Sie einen Gleisabschnitt von 100km in 75 Minuten vermessen. Das ist möglich, weil Sie zum Vermessen mit der Maschine bis 80km/h und nicht wie bisher 5km/h fahren können. Der neue, digitale Weg der Gleisvermessung ist nicht nur ressourcenschonend, es gestaltet die Gleisvermessung wesentlich sicherer für das Personal.

use case
use case

Produktdetails

Die Tage der konventionellen Vermessung mit Prismen und Tachymeter sind gezählt. Der tmRTG läutet das digitale Zeitalter der Gleisvermessung ein. Was es dazu braucht? Marker, die nur einmal am Gleis angebracht, aber nicht wieder abgenommen werden müssen. Sensoren und Hardware werden an dem Gleisfahrzeug angebracht. Dann kann dank unserer Web-basierten Plattform die Vermessung rasch, präzise und mit wenig Personal und Zeitaufwand durchgeführt werden. Die absolute Gleisgeometrie kann genau bestimmt werden, was für Sicherheit und Nachhaltigkeit der Infrastruktur von Vorteil ist. tmRTG ist die neueste Lösung in unserem Portfolio. Zurzeit arbeiten wir an den ersten drei Projekten in Europa.

tmRTG Product Image

Ihr Nutzen

  • Schnellste, sicherste Art der Gleisvermessung
  • Hohe Präzision 
  • Keine Gleissperren
  • Ressourcenschonend – weniger Zeit- & Personalaufwand
  • Arbeitsparameter für die Gleisinstandhaltungsmaschine werden direkt übertragen
Measuring tmRTG

Das sagen unsere Kunden

Schmieranlage defekt? Rechtzeitig erkannt durch P&T Servicetechniker mit tmc Flottenmanagement. So helfen wir unserem Kunden durch digitale Lösungen die Maschinen verfügbar zu halten.
Alexander Lehner

Alexander Lehner

Global Head Customer Services, Plasser und Theurer

Digitalisierung der Eisenbahninfrastruktur – das gelingt durch die Zusammenarbeit von Obermeyer und tmc.
Marc Kückmann

Marc Kückmann

Abteilungsleiter Schienenverkehrsanlagen, Obermeyer

Maschinenabnahme in Italien fordert jetzt auch immer mehr digitale Lösungen. Durch tmc Lösungen konnten 10 Gleisinstandhaltungsmaschinen in Italien erfolgreich ausgeliefert werden.
Milan Stupar

Milan Stupar

CTO, Matisa

Die tmc Hard- und Softwareentwicklungen sind ein wichtiger Baustein in der Digitalisierung unserer Produkte für die Anforderungen der Märkte weltweit. So läuft unser Großprojekt in Japan in Zusammenarbeit mit tmc zur vollen Zufriedenheit unseres Kunden.
Peter Ulrich

Peter Ulrich

Digital Officer, Robel

Gesamt 200 Kilometer Schienenverschleißmessung nach Schweizer Norm RTE 22540 erstmalig von SersaRhomberg und tmc gemeinsam umgesetzt.
Manhart

Matthias Manhart

Leiter Rhomberg Sersa Technologie, Sersa

Effect Image